Samstag, 5. Mai 2018

Auf dem Seerücken im Thurgau

Heute sind wir zu dritt unterwegs,
ich darf Bloggerkollege Zimi ein paar Sehenswürdigkeiten im Thurgau zeigen.
Wir fahren mit dem Postauto nach Helsighausen,

und hier begrüsst uns schon ein riesiger Napoleon

unser Wanderweg führt farbigen Wiesen entlang

und schon kommt der Napoleonturm in Sicht

die Aussicht auf dem Turm ist heute etwas diesig

wir gehen abwärts durch den Wald und kommen zum Wolfsberg

der Blauregen ist heute wieder ein richtiger Blickfang

die Aussicht zum See ist hier nun deutlicher

wir spazieren durch den schönen Park auf dem Wolfsberg

schöne Ausblicke rundum

die Frühlingsfarben begeistern uns immer wieder

diese Gesellen haben aktuell den Standort gewechselt

dann gehen wir weiter durch das Sangentobel

und sind schon bald auf dem Weg nach Fruthwilen

die Schafe haben etwas Respekt vor Timi

übers weite Land nach Salenstein

und runter gehts in ein weiteres Tobel

wir sind nun im Rüütelitobel

vorbei gehts am Eingang zum Schloss Eugensberg

bei der Sandegg gehts dann abwärts durch den Wald

und schon bald kommen wir in Berlingen an

wir folgen dem schönen Wanderweg entlang der Bahnlinie

Frühlingsstimmung auch in Berlingen

bald schon liegt Berlingen hinter uns

es geht wieder ein wenig aufwärts

Blick runter zum Untersee

und vor uns kommt der Wiisse Felse in Sicht

Timi macht mal eine kurze Pause

während wir den Wiissen Felsen noch etwas genauer begutachten

Sandstein in schönen Formen

dann gehts runter zur verdienten Einkehr im Jochental

auch hier blüht es wunderschön

nun gehts wieder runter, nach Steckborn

noch kurz ein Stück dem See entlang

dann gehts rauf zum Bahnhof und mit dem Postauto wieder heimwärts.

Unsere Wanderstatistik von heute,
vielen Dank Zimi, für die nette Begleitung heute!


Kommentare:

  1. Ei - da haben wir euch gerne begleitet, einfach immer wieder einen Ausflug wert, diese herrliche Thurgauer-Gegend.
    Die Jurasüdfüssler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es im Thurgau keinen Nebel hat, ist es auch da schön. Heute allerdings mussten wir deswegen ins Glarnerland fliehen :-)
      Schön, dass es euch auch gut gefallen hat auf unserer Route!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Hey schon, was ihr Drei da gemacht habt. Nehme ich in meine to-do-Liste auf.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Route ist sicher weniger bekannt als der 'normale' Weg dem See entlang. Melde dich doch, wenn du mal so ganz in der Nähe bist. Wir sind ja häufig unterwegs in dieser Gegend.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  3. Es ist einfach unübertreffbar schön auf dem Seerücken! Die Aussicht vom Napoleonturm über die Bäume mit den verschiedenen Grüntönen zum See... perfekt! Das Foto Richtung Säntis fehlt allerdings ;-)
    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Aussicht vom Turm war diesmal etwas eingeschränkt, zu den Alpen hin war es so dunstig, dass man den Säntis gar nicht sehen konnte. Darum gabs nur ein Bild zum Untersee hin.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  4. da hat sich ein Blogeintrag wahrlich gelohnt. Nochmals besten Dank für das Aussuchen der Route - es war spannend. Bis zum nächsten Mal. Gruess Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben da wirklich einen tollen Tag erwischt für diese Tour, es hat einfach alles gepasst. Auch ich freue mich auf ein anderes Mal, melde dich einfach wieder mal, auch ganz spontan!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen