Montag, 21. Mai 2018

Kleine Wanderungen über Pfingsten

In den Bergen sind häufig Quellwolken und Gewitter angesagt,
da bleiben wir eher etwas im Flachland.

Wir fahren mit dem Postauto nach Salenstein

es geht vorbei am Schloss Salenstein

bis runter zum Strandweg am Untersee

gemütliche Einkehr in der empfehlenswerten Badibeiz in Ermatingen

es ist wieder schön grün geworden in Ermatingen.

*

Am Pfingstsonntag fahren wir nach Eglisau

es geht wieder mal auf alt bekannten Wegen dem Rhein entlang

manchmal auf gefälligem Weg auch etwas oberhalb

der Rhein präsentiert sich hier deutlich zweifarbig

wir kommen zum neu angelegten Naturschutzgebiet Neuhus

Blumenpracht

danke für die toll angelegten Wege!

vorne kommt ein Kraftwerk in Sicht


bei der offenen Schleuse rauscht es

diese Schleuse ist geschlossen

das Kraftwerkareal ist frei zugänglich

nochmals ein Blick zurück

dann gehts auf dem Uferweg dem Rhein entlang

Waldtunnel in Sicht

der Uferweg ist sehr attraktiv angelegt

viele Rastplätze laden zum Verweilen ein

wir befinden und hier auf dem Gottfried-Keller-Weg

abwechslungsreich gehts weiter

das viele Grün gefällt mir sehr

wir kommen wieder in bewohntes Gebiet

Burg Rotwasserstelz von Hohentengen

Blick auf Kaiserstuhl von der deutschen Seite aus

wir laufen durch die Altstadt von Kaiserstuhl

da bleibt noch genügend Zeit für eine Einkehr, bevor es wieder nach Hause geht.

*

Am Pfingstmontag geht es nach Gossau SG

gemütlich geht es übers Land

und schon bald ist Gossau etwas weiter weg

durch eine gefällige Landschaft

im Rosenwald

bald wieder auf weitem Land

die Wachtenegg ist in Sicht

Wegweiser

Blick runter auf Herisau

weiter auf gemütlichem Weg

wir besuchen noch die Burgruine Rosenberg,
dann geht es durch den Wald wieder nach Gossau zurück.


Diesmal sind keine detaillierten Wanderstatistiken verfügbar,
die Bilder sollen einfach Eindrücke der bewanderten Gebiete vermitteln.


Samstag, 12. Mai 2018

Zugersee und Lorze

Es zieht uns wieder mal in die Zentralschweiz,

wir fahren mit der Bahn bis nach Zug, Bahnhof Schutzengel

hier ist der Zugersee schnell erreicht

Timi ist da bald mal im Wasser,

dafür hat es hier ein Schiff an Land ;-)

weiter dem Zugersee entlang

mit tollen Ausblicken

wir geniessen die Natur

vorne kommen die ersten Häuser von Cham in Sicht

beim Bad von Cham

die Kirche St. Andreas

wir kommen zum Villette Park

ein sehr schöner Park direkt am See

viel Blütenstaub treibt im Wasser

eine kurze Pause im Park

Infotafel zum Villette Park in Cham

nun biegen wir ab und folgen der Lorze

gefälliger Weg durch Cham, der Lorze entlang

die Papieri von Cham

viele Infotafeln säumen den Weg, man erfährt so einiges

verträumte Ausblicke

der Weg ist gut ausgeschildert

und wieder so ein verträumter Ausblick

der Weg hält viel Abwechslung bereit

wir sind nie weit von der Lorze entfernt

Wasserspiel

der Weg immer gut gepflegt

öfters direkte Zugänge zur Lorze

beim Kraftwerk Schönau, mit Fischtreppe

und weiter gehts der Lorze entlang

Timi hat sich irgendwo am Pfötli weh gemacht, er sitzt sehr häufig ab.
Eigentlich wollte ich mit ihm bis zur Stelle, wo die Lorze in die Reuss fliesst.
Aber nun brechen wir die Wanderung ab,
und nehmen spontan in Hagendorn den Bus zurück nach Cham.

In Cham geht es gemütlich nochmals in den attraktiven Villette Park

nebenan war heute Töffsegnung

wir kommen im Hafen an, da fährt grad ein Schiff daher

kurz entschlossen machen wir noch eine Runde auf dem Zugersee,
hier passieren wir Schloss Buonas

es gibt immer noch Thurgauer Ittinger Bier auf dem Zuger Schiff :-)

wir fahren nach Arth und auf der anderen Seeseite zurück nach Zug

nach einem letzten Blick verlassen wir als letzte Passagiere das Schiff

Abendstimmung am Zugersee, es geht bald wieder nach Hause.

Unsere Wanderstatistik von heute,
wir haben auch schon mehr Höhenmeter gemacht :-)

Timis Pfötli scheint aktuell wieder heil zu sein,
wir kommen ein anderes Mal wieder zur Fortsetzung dieser Wanderung.