Donnerstag, 3. August 2017

Bisse de Lentine und Bisse de Mont d’Orge

Diese Wanderung haben wir am 3. August 2017 gemacht.

Wir fahren mit dem Zug nach Sion und mit dem Bus nach Grimisuat anc. Poste

auf gut ausgeschildertem Weg gehts los

vorbei am letzten Haus von Grimisuat

gemütlich gehts abwärts, dem rauschenden Wasser entgegen

ein willkommenes Bad im Bach Tsamaroude

hier stossen wir auf die Wasserfassung der Bisse de Lentine

viele interessante Infotafeln säumen nun unseren Weg

an der Bisse de Lentine

mal geht das Wasser durch Rohre

mal gehts weiter in einem Metallkännel

oder es fliesst ruhig im Mauerbett

langweilig wird es uns hier jedenfalls nicht

mehr und mehr zeigt sich nun auch die Sonne

Aussicht auf das Häusermeer von Sion

Pause am Schattenplätzchen

vorne kommen die ersten Häuser von Diolly in Sicht

schöne Schachtdeckel gibt es  hier

bei La Muraz wollten wir eigentlich den Lac und den Mont d'Orge besuchen 

aber leider sind alle Wanderwege dorthin wegen Waldarbeiten gesperrt,
so suchen wir uns nun halt eine attraktive Alternative

diese Aussichtsplattform nach Sion mit den Hügeln Tourbillon und Valère
ist jedenfalls mal ein guter Start

und schon ein paar Meter weiter stossen wir auf die Bisse de Mont d'Orge

ein wunderschöner Suonenweg ist das

auch mal ein Blick zurück lohnt sich

derweil Timi seine Pfötli einige Minuten im Suonenwasser kühlt

nachher macht das Laufen wieder doppelt soviel Spass

spektakuläre Passagen sind gut gesichert

der Weg ist aber immer gut begehbar

langsam geht es immer deutlicher abwärts

die Bisse de Mont d'Orge rauscht laut neben uns

und plötzlich führt unser Weg ohne Suone abwärts

die Häuser von Conthey sind nicht mehr weit

wir gehen aber direkt runter nach Pont-de-la-Morge
und fahren ab hier mit dem Bus nach Sion zurück.

Unsere Wanderstatistik von heute.

In Sion machten wir noch eine Stadtrunde mit Einkehr.
Wie ich später erfahren habe, war heute der wärmste Tag des Jahres,
und zwar genau in Sion, mit 36,9 Grad.
Das freut mich doch sehr, dass ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort war!


Kommentare:

  1. Eure Tour hat uns begeistert, immer schön dem Wasser nach - lach. Das mit den gesperrten Wanderwegen ist ein wenig fuxig - für uns müsten es keine Hitzerekorde sein.
    Wir sind schon gespannt wo euch/uns heute hienverschlägt.
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wenn die Tour anders rausgekommen ist als geplant: Schön wars trotzdem. Und der Mont d'Orge läuft uns ja nicht davon ;-)
      Hehe, mittlerweile ist die Spannung abgefallen ... toll wars vom Morgen bis zum Abend!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
  2. Schöne Wanderung für dich, aber der Timi tut mir leid. Hängende Ohren und hängende Zunge. ER würde sicherlich lieber am Schatten liegen, als mit Herrchen am Südhang an der prallen Sonne wandern. tztztzt
    Aus der kühlen Stube grüssen
    Trudy und A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Timi ist begeistert mitgekommen, er hat da gar nie einen unzufriedenen Eindruck gemacht. Du interpretierst da Sachen rein, die so nicht zutreffen. Und die paar Meter ohne Wasser ist er auch ganz klaglos mitgelaufen.
      Gruss aus dem herrlich warmen Wallis, Werner und Timi

      Löschen
  3. wie der Meister so der Hund- smile. Gruess Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es heisst ja, dass sich der Hund seinem Meister anpasst. Er schläft ja auch am Morgen gerne bis 9 Uhr, von daher ... :-)
      Ich schaue jedenfalls immer dafür, dass Timi genügend Wasser hat, wenn es warm ist, und sich auch öfters ein Bad genehmigen kann.
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen