Mittwoch, 14. Juni 2017

Ambri, Rodi und Lago Tremorgio

Diese Wanderung haben wir am 12. Juni 2017 gemacht.

Nach der gestrigen grossen Tour gehts heute etwas gemütlicher,
wir fahren mit der Bahn nach Ambri-Piotta

gemütlich gehts auf unseren geliebten Wiesenpfaden durch die Leventina

Ambri hat noch viel mehr zu bieten als Eishockey :-)

wer Ambri und uns kennt, der weiss:
der Laghetti Audan ist Pflicht :-)

mit Erfrischung fürs Herrchen

und auch für den Hund

nach der Umrundung vom Seelein

gehts weiter auf unseren geliebten Wiesenpfaden

an wunderschönen Blumen vorbei

nun kommen wir nach Rodi und zur Seilbahnstation

und schon gehts aufwärts, Rodi liegt bereits weit unter uns

900m höher steigen wir wieder aus

und nach wenigen Metern kommen wir zum Lago Tremorgio

hier ist das Ufer recht blumenreich

wir machen uns auf zu einem Erkundungsweg

die meisten Wege sind aber zu weit für uns

wir machen heute nur eine gemütliche Umrundung vom See

der Lago Tremorgio liegt in einem Kraterkessel

und ändert seine Farbe ganz extrem je nach Sonneneinstrahlung

nochmals ein Blick von unserem erhöhten Aussichtspunkt aus

dann gehen wir wieder auf den Rundweg

Timi geniesst die grosse Freiheit hier oben

spezielle Gesteinsformationen

wir kommen zum grossen Zufluss

bei unseren letzten Besuchen hier mussten wir da jeweils richtig klettern,
mittlerweile wurde ein wunderschöner Rundweg angelegt, MILLE GRAZIE!

Timi kühlt seine Pfötli im kalten Bergbach

der neue Weg ist ganz fantastisch angelegt

ich geniesse die herrlichen Farbenspiele im See

Licht und Schatten wechseln sich häufig ab

auch der neu angelegte Weg bietet reiche Abwechslung

und macht mir riesig Freude

nochmals ein Blick runter zum Lago Tremorgio

dann führt uns der Weg rauf zur Capanna Tremorgio

hier gibts meiner Meinung nach den schweizweit besten Apfelkuchen!

nochmals ein Blick runter auf einen Teil unseres Rundwegs

dann gehts mit der Seilbahn wieder runter nach Rodi,
wo wir mit dem Bus weiter fahren.


Heute war das eine ganz gemütliche Wanderung,
insgesamt waren wir höchstens 2 Stunden unterwegs
mit kaum nenneswerten Höhenmetern,
aber trotzdem mit vielen freudigen und schönen Erlebnissen.


Kommentare:

  1. Ei - die Tour war ganz nach meinem Geschmack, schöne Landschaft und ganz viel Wasser zum Pflotschen, gell Timi das hat Freude gemacht. Frauchen ist begeistert was ihr immer für neue Touren uns miterleben lässt, sie musste die Karte konsultieren und staunte was wir da immer am Wegrand liegen lassen.
    Weiter tolle Touren wünschen
    Ayka mit Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren vorher bereits zweimal da oben am Lago Tremorgio, noch in Vor-Blog-Zeiten. Es gefällt uns immer wieder von neuem da!
      Es hat da im oberen Tessin noch viele Seelein, die man besuchen könnte!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Schön - ich mag Seen, Seelein und Bäche.
      Tipp: sollte ich, gegen jede Erwartung, irgendwann irgendwo an einer deiner Wanderungen teilnehmen, dann sorge dafür, dass ich unterwegs kein Bier trinke. Es braucht nur ein kleines zu sein und ich krieg die Beine nicht mehr vorwärts. Du müsstest mich glatt tragen.

      Löschen
    3. Danke für die Warnung :-)
      Ein Bier, ganz selten auch mal zwei beeinträchtigen meine Wanderfähigkeiten überhaupt nicht.
      Diese Wanderung um den Lago Tremorgio würde ich sogar dir zutrauen, die ist mit dem neu angelegten Wanderweg wirklich ganz einfach.

      Löschen