Dienstag, 30. Mai 2017

Wieder in der Ostschweiz angekommen

Nun bleiben uns nur noch Erinnerungen an Südfrankreich...

Das geliebte Spiel mit den Wellen

mit anschliessendem tiefen Pfüsi danach

auch die vielen Kakteen beim Campingplatz bleiben in Erinnerung

sie blühen um die Wette

eine tolle Nahaufnahme, danke Alain!

ebenfalls in bester Erinnerung bleibt mir das Bistroquet,

Essen wie Gott in Frankreich :-)

mich zieht es immer wieder gerne dahin ...

*
Das schöne Wetter aus Südfrankreich haben wir gleich mit in die Schweiz gebracht:

hier auf dem Wolfsberg oberhalb Ermatingen

auch in Ermatingen hat es gefällige Kakteen

hier sind wir unterwegs bei Sulz ZH

weiter auf sonnigen Weg nach Dinhard

und durch die Rebberge runter nach Rickenbach


auch der Walensee wird gerne wieder mal besucht von uns

der Jet d'eau von Weesen :-)

da fühlt man sich gleich auch wieder etwas im Süden

weiter gehts durch die Hafenanlage von Weesen

wir gehen weiter auf dem Weg um den Hafen

bis zum auch heute wieder ganz speziell gefärbten Linthkanal

auf schönem Wanderweg gehts dann wieder zurück

an den geliebten Walensee

wilde Natur am Ufer

wir kommen nun an die ganz anders gefärbte Glarner Linth

bemerkenswerte Kontrastfarben

und einmal mehr darf nach Herzenslust gegöötschet werden

eine Traumlandschaft für uns

das graue Band der Glarner Linth wird von hier aus immer dünner

für einmal nehmen wir den weiteren Weg durchs Tunnel

und danach präsentiert sich der Walensee wieder ganz in blau

vorbei am leider immer weiter zerfallenden Restaurant Walensee

auf dem Weg runter ins Mültitäli

Tiefblick runter zum See,

den wir aber auch bald wieder erreichen

was sofort gefeiert wird

ein Stück gehts dann weiter mit dem Zug bis nach Unterterzen

hier werden wir nämlich demnächst abgeholt

die MS Quinten legt hier an

und schon sind wir unterwegs

und legen in Quinten an

auf der Hauptstrasse im autofreien Quinten

diesen Weg haben wir schon viele Male begangen

er macht uns immer wieder Freude

Badefreuden in einer lauschigen Bucht

langsam kommt Abendstimmung auf

wir machen uns auf den Weg

zurück nach Quinten,

wo uns die MS Alvier wieder abholt

immer lauter ist das Donnern eines Gewitters zu hören,
es ist Zeit für den Heimweg.


Mittwoch, 24. Mai 2017

Stadtspaziergang Genève

Heimfahrt und Spaziergang vom 21. Mai 2017

Morgens gibts erst eine kleine Runde in Cormaranche-en-Bugey

auch der Dorfladen wird noch besucht

dann geht die Fahrt los in Richtung Genève

vorbei am wunderschön gelegenen See von Nantua,
hier sollte man auch mal Ferien machen!

Wir kommen in Genève an

hier machen wir noch einen ausgedehnten Stadtrundgang,
den Stuhl zum Ausruhen benutzen wir momentan noch nicht :-)

vorbei am Bahnhof Genève-Sécheron

wir durchqueren den botanischen Garten von Genève

es gibt hier viel interessantes zu sehen

zauberhafte Landschaften

eine ganz tolle Atmosphäre dürfen wir hier geniessen

nun gehts runter zum Lac Léman

vorbei an schönen Parks

man kann gemütlich dem See entlang wandern

oder einen Abstecher in die zahlreichen Parks machen

es gibt Kunstwerke zu bestaunen

Häuserfassade am Quai du Mont-Blanc

wir sind nicht ganz alleine unterwegs in Genève

das Monument Brunswick

die Pont-du-Mont-Blanc

Cité du Temps von der Pont de Bergues aus

der Jet d'eau darf natürlich nicht fehlen

auf einem schmalen Spazierweg unterhalb des Quai du Mont-Blanc

und gleich nochmals der eindrückliche Jet d'eau, etwas herangezoomt

nun gehen wir weg vom See, durch die Stadt

über die Brücke vom Gare Sécheron

hier auf der Brücke nehmen wir aber die T15,

die uns direkt zum Bahnhof Genève-Cornavin bringt

und schon sind wir auf der Heimfahrt

vorbei am Lac de Neuchâtel fahren wir zurück in die Ostschweiz.